Vorstand

Kompetenzen des Vorstands

Der Vorstand wird f├╝r drei Jahre von der Hauptversammlung der Mitglieder gew├Ąhlt, in der Art und Weise, die im Statut bestimmt ist. Der Vorstand mit einer Vorsitzenden und zwei Stellvertreterinnen ist die exekutive Obrigkeit und realisiert Beschl├╝sse der Hauptversammlung. Der Vorstand verf├╝gt au├čerdem ├╝ber die Vereinsmittel, erstattet die Berichte, repr├Ąsentiert den Verein in der ├ľffentlichkeit, gestaltet und leitet die laufende Statutent├Ątigkeit. Der Vorstand versammelt sich auf den Sitzungen und bestimmt den Arbeitsplan. Die Aufsicht ├╝ber Richtigkeit der T├Ątigkeit macht die berufene Revisionskommission. ÔÇ×Wer will – der sucht die Art und Weise, wer nicht will – sucht die Schwierigkeiten.ÔÇŁ

 Funktionen des Vorstands

Die Wirksamkeit der T├Ątigkeiten von dem Verein h├Ąngt von der Arbeitsorganisation und der Verteilung der Aufgaben unter den Vorstandsmitglieder nach den pers├Ânlichen Begabungen. Die Vorsitzende – Jolanta Sprawka koordiniert die Gesamtt├Ątigkeit, bearbeitet die Projekte und repr├Ąsentiert den Verein. Die Stellvertreterinnen – Urszula Kuropatnicka und Krystyna Ma┼äko sind aktiv an der Bewertung der Bed├╝rfnisse des Vereins, Organisation der T├Ątigkeiten sowie der Integration beteiligt. Der Vorstand sucht die Sponsoren, veranstaltet die Konferenzen und Ausfl├╝ge, arbeitet mit den Medien mit. Die Schatzmeisterin – Irena Kr├│l ├╝berwacht Finanzen und Berichte. ÔÇ×Das Schicksal schenkt den Menschen Mut und Kraft, um die Leiden zu ertragenÔÇŁ.

Aufgaben des Vorstands

Die Leistungsf├Ąhigkeit des Vereins erm├Âglicht das Arbeitsengagement des Vorstandes sowie auch aller Mitglieder. Die Sekret├Ąrin – Teresa Michalec ist f├╝r die Veranstaltung der Vorstandssatzungen verantwortlich. Die weiteren Mitglieder des Vorstands sind: Teresa Zwolan, die Internetseite redigiert und aktualisiert sowie Maria Lalik und Anna Szarafin, die bei der Fassung der Beschl├╝sse wohl beraten. Der Vorstand allein ist jedoch nicht imstande die ganze Menge der Vereinsaufgaben zu realisieren. N├Âtig ist die Mitwirkung aller Mitglieder. Es fehlt f├╝r niemand die Arbeit im Klub. Und neue Ideen sind auch sehr willkommen. ÔÇ×Das wahre Gl├╝ck ist die Sache der Anstrengung, des Mutes und der ArbeitÔÇŁ.

┬áÔÇ×Jeder, der erreichte das Ziel, wo er jetzt ist,

musste dort beginnen, wo er damals war.ÔÇŁ

Richard Paul Evans

Mo┼╝liwo┼Ť─ç komentowania zosta┼éa wy┼é─ůczona.